Sonntag, 12. Dezember 2010

kunterbunte Patchworkdecke

Unsere Große hat sich eine Patchworkdeck im
Pippi Langstrumpf-Stil gewünscht.
Und hier ist sie nun:
Zuerst lief alles wie am Schnürchen.
Die Quadrate habe ich mit der Schere im Format 20 x 20 cm zugeschnitten.
(Anfängergröße ;))) )
Dann habe ich immer 6 Quadrate aneinandergenäht und die Nähte umgebügelt.
Die Reihen hab ich nach und nach aneinandergenäht und mit einer Schaumstoffdecke
zusammengesteckt. So wollte ich das erst mal zusammennähen. Da hat meine 
Nähmaschine das erste mal  gestreikt.
Für die Unterseite hatte meine Tochter einen Baumwollstoff im Comicstil ausgesucht.
Mittlerweile hatte sie es sich aber anders überlegt und wollte einen Fleecestoff.
Diesen Stoff habe ich also ausgeschnitten und umgenäht und an die Decke gesteckt.
Als ich diese 5 Lagen zusammennähen wollte ging gar nichts mehr.
Den Nähmaschinenfuß habe ich nun oben gelassen und mein Mann hat von der anderen Seite
der Nähmaschine die Decke in seine Richtung gezogen. Stück für Stück. (ca. 2-3 Stunden) 
Ab und zu ist der Faden gerissen, - oder es kam wieder zu Schlingenbildung. :(((
Die Ecken habe ich zum Schluß mit der Hand genäht.
Die sind auch das Highlight. :oD
Fazit: Bis auf den Rand bin ich mit meiner ersten Patchworkdecke zufrieden !
Auf jeden Fall ist sie schön dick und von der Unterseite kuschelig.
Für meine Tochter könnte sie noch bunter sein, aber sonst ist sie zufrieden !

Kommentare:

  1. Oh, Stephanie, ich gratuliere! Da wird J. sicher glücklich sein. Die Decke sieht klasse aus und ich muss sie mir unbeding noch einmal genauer ansehen.

    Toll gemacht! Die Schwierigkeiten sieht man ihr nicht an :o)

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Danke !
    ja, aber nur aus 2 Meter Entfernung. ;)))
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. Für den Anfang finde ich sie gar nicht sooo schlecht!!! Also mir gefällts ;-))

    LG Natalie

    AntwortenLöschen